Kindersuchband

Mit einem kleinen Band am Arm erhöhen DLRG und NIVEA die Sicherheit an den deutschen Küsten sowie an vielen Badeseen im Binnenland.

An allen Wasserrettungs- stationen der DLRG an der deutschen Nord- und Ostseeküste erhalten Eltern  für Ihre Kinder kostenlose dehnbare Armbändchen aus Silikon, die am Handgelenk getragen werden. Auf der Innenseite des Bändchens wird eine Nummer notiert, die Wachmannschaft auf der Station vermerkt sich zu dieser Nummer Mobiltelefon- oder Strandkorbnummer der Eltern.
Verliert ein Kind am Strand den Kontakt zu den Eltern, braucht es sich nur an den nächsten Rettungsschwimmer zu wenden, der mittels der Nummer im Armband dann schnell und einfach den Kontakt zu den Eltern herstellen kann.

Auch im Binnenland

Nach der erfolgreichen Einführung an der Küste steht das Material nun auch für die DLRG-Gliederungen im Binnenland zur Verfügung.

Für Wachmannschaften

Zum Öffnen von xlsx-Dateien in älteren Versionen von Excel bitte Micrososoft Office Compatibility Pack installieren.



Materialbestellung

Einfach mitmachen:

DLRG Gliederungen, die im Binnenland Wasserrettungsdienst betreiben, können Kindersucharmbänder, Werbeflyer, Plakate und Arbeitsmaterialien im Paket bestellen. Dank der Unterstützung von NIVEA sind die Materialien bis auf eine Handlings- und Versandpauschale kostenfrei.

Weiter zur Materialbestellung.

Die Wachstationen im Zentralen Wasserrettungsdienst Küste werden über die Koordinierungsstelle in Bad Nenndorf direkt mit den Materialien ausgestattet.